Kopfbild

Frauengymnastik

ATS Bexhövede feiert Jubiläum der Frauengymnastikgruppe – Vereinsfreundschaft mit dem TuSpo Surheide

Mit einem Lufthansa- Cocktail, einer Mischung aus Eierlikör mit Sinalco, wie man es in den 60er Jahren getrunken hat, wurden die Gäste zur Feier des 50-jährigen Bestehens der Frauengymnastikgruppe des ATS Bexhövede empfangen. Für diese Veranstaltung wurde die Pausenhalle der Bexhöveder Grundschule festlich in Rot und Weiß, den Vereinsfarben des ATS Bexhövede, geschmückt.

Fotowände mit zahlreichen Schnappschüssen und alte Trikots waren als Erinnerungen ausgestellt. Es gab einige Gäste, die sich auf den Bildern fast nicht wieder erkannt haben. Einige Fotos erinnerten auch an Christa Hoppe, die nicht nur als Übungsleiterin der Abteilung, sondern auch im Verein von 1964 bis 1998 viele sportliche Akzente setzte. Der erste Vorsitzende des ATS, Andre Kleen, bezeichnete die Frauenabteilung als eine der ältesten und aktivsten Abteilung des ATS. „Ihr seid die gute Seele des Vereins und wir sind stolz auf euch“, so Kleen. Allen Teilnehmern überreichte er ein Anstecker, der auf das 100-jährige Bestehen des ATS in diesem Jahr hinweist.

Den Rückblick auf das Gründungsjahr hielt die seit 1998 tätige Übungsleiterin Ingrid Hanken. Einen sportlichen Rückblick über das vergangene halbe Jahrhundert zeigten die Frauen, die seit 50 Jahren bis heute noch in der Gymnastikabteilung aktiv mitwirken. Selbst eine der ersten Übungen, die Keulengymnastik, durfte bei ihren Ausführungen nicht fehlen. Erstmals wurde diese im Jahr 1962 auf dem alten Sportplatz „Im Brande“ und beim 50-jährigen Bestehen des ATS im gleichen Jahr, in blauen Trikots im runden Saal des Vereinslokals „Mehrtens“ aufgeführt. Gäste des TuSpo Surheide, mit denen den ATS schon eine über 25 Jahre lange dauernde Freundschaft verbindet, waren ebenfalls eingeladen. Jedes Jahr besuchen sich beide Vereine gegenseitig mit dem Fahrrad. Sie überbrachten die Glückwünsche ihres Vereins. Bei einer leichten Bowle und Musik vom Plattenspieler mit Aufnahmen der 60er Jahre wurde noch lange über die „alten Zeiten“ geplaudert. 

Seit 50 Jahren und auch heute noch aktiv in der Frauengymnastikgruppe des ATS Bexhövede (von links): Anita Steil, der erste Vorsitzende des ATS, Andre Kleen, Helga Schnackenberg, Christa Heitmann, Margret Gäckel und Elfie Sperber.
Seit 50 Jahren und auch heute noch aktiv in der Frauengymnastikgruppe des ATS Bexhövede (von links): Anita Steil, der erste Vorsitzende des ATS, Andre Kleen, Helga Schnackenberg, Christa Heitmann, Margret Gäckel und Elfie Sperber.


Text & Fotos: Heinz Arendt

Quelle:www.nordsee-zeitung.de


Turnstunde der besonderen Art

In der Bexhöveder Turnhalle hielt die Physiotherapeutin Stefanie Tietjen bei der Rücken- und Frauengymnastikgruppe des ATS Bexhövede einen tollen Vortrag über alltäglichen Becken- und Bodentraining.
In der Bexhöveder Turnhalle hielt die Physiotherapeutin Stefanie Tietjen bei der Rücken- und Frauengymnastikgruppe des ATS Bexhövede einen tollen Vortrag über alltäglichen Becken- und Bodentraining.

Physiotherapeutin gibt Tipps für den Beckenboden

Zu einem Vortrag besonderer Art hatte die Übungsleiterin der Rückenschule des ATS Bexhövede Anita Hoppe die Physiotherapeutin Stefanie Tientje aus der Praxis U. Hartlieb, Bexhövede in die Turnhalle eingeladen. 31 Frauen des Vereins kamen zu dieser Zusammenkunft und hörten gespannt den Vortrag über Becken-Boden-Training. An einem Skelett erklärte die Therapeutin die besonderen vier Punkte am Beckenboden. Dieses Training unterstützt die Muskulatur, wie Bauch Beine und Rücken. Rückengerecht und Beckenbodengerecht beim Niesen, Husten, Heben und Aufstehen ohne Probleme will richtig gelernt sein. Den Atem fließen lassen und nicht die Luft anhalten. Eine exakte Körperhaltung ist für diese zahlreichen Übungen erforderlich. Deshalb ist ein alltägliches und wiederholtes Beckenbodentraining notwendig. Um die Beckenbodenmuskulatur zu stärken, genügt eine einzige Übung: starkes Zusammenziehen. Sie kann in jeder beliebigen Körperhaltung durchgeführt werden - im Sitzen, im Stehen oder Liegen, im Bett, im Büro, im Auto usw. Die Gymnastikfrauen konnten so unter sachkundiger Anleitung einige Übungen nachvollziehen. Nach dem 2 stündige Vortrag einer mal ganz anderen Turnstunde erhielt die Therapeutin Stefanie Tietjen großen Beifall für diese außergewöhnlichen Turnstunden.

von Heinz Arendt


Frauengymnastikgruppe startete ihre Fahrradtour zum Schaufester Fischereihafen.
Frauengymnastikgruppe startete ihre Fahrradtour zum Schaufester Fischereihafen.

Fasziniert von der „Phänomenta"

Die Frauengymnastikgruppe des ATS Bexhövede veranstaltete ihre Radtour. 23 Frauen beteiligten sich. Von der Schule Bexhövede ging es Richtung Nückel, alte B 71, Wulsdorf, Dreibergen zum Schaufenster Fischereihafen.

Spiele unterbrachen die lustige Tour. Auf dem Pannkokenship „Line Hinsch" wurde gefrühstückt. Danach ging es zur „Phänomenta" (Hoebelstraße 24). In einer ehemaligen Gewürzhalle sind Phänomene aus Natur und Technik zu erleben. Einen Vortrag „50 Jahre Fischstäbchen" hielt Dieter Helbich, mit viel Beifall belohnt. Hellauf begeistert von der weiteren Besichtigung war die Besuchergruppe der „Phänomenta" von der interaktiven Erlebnisausstellung im Schaufenster Fischereihafen; Motto des gemeinnützigen Vereins: „Anstiften zum Denken".

Nach der Heimreise zur Bexhöveder Turnhalle war die Kaffeetafel gedeckt. Hierfür hatten wieder Herbert Hoppe und Gerd Hanken gesorgt. Nach einer guten Plauderstunde fand diese Radtour ihr vergnügliches Ende.

von Heinz Arendt

Übungsstunde

männl. E-Jugend 1
am 27.10.2019 um 10:30 Uhr

JSG Loxstedt/Bexhövede - Hagener SV

männl. E-Jugend 2
am 27.10.2019 um 11:50 Uhr

JSG Loxstedt/Bexhövede - TV Schiffdorf Mixed

männl. D-Jugend
am 27.10.2019 um 13:15 Uhr

JSG Loxstedt/Bexhövede - Hagener SV

Links

Links zu unseren Partnerseiten und den aktuellen Tabellenständen unserer Mannschaften findet Ihr in unserem Link-Bereich.

Kooperation

© Allgemeiner Turn- und Sportverein Bexhövede e.V. von 1912
x
facebook Button

Der ATS auf Facebook